Finanzbegeistert bereits als Student – Blogvorstellung Rosenbergerjonas.de

Rosenbergerjonas

Junge Investoren finde ich immer besonders spannend, da mein eigener Fokus zu diesem Zeitpunkt noch auf ganz anderen Dingen lag. Somit freue ich mich im heutigen Interview Jonas begrüßen zu dürfen, der schon in jungen Jahren den Weg in die Finanzwelt gefunden hat und darüber auf seinem Blog berichtet.

Hallo Jonas! Bitte stell dich erstmal kurz vor. Wer bist du und was machst du?

Servus! Vielen Dank, dass ich heute mich und meinen Blog vorstellen darf. Ich bin 19 Jahre alt und studiere dual Wirtschaftsingenieurwesen. Nebenbei beschäftige ich mich noch als freier Redakteur bei einem Online-Magazin und gehe einem Minijob nach. Seit Anfang dieses Jahres betreibe ich nun auch einen eigenen YouTube-Kanal, seit ein paar Wochen den eigenen Blog.

Wie bist zum Thema Finanzen gekommen und was war/ist der Grund dafür, dich damit näher zu beschäftigen?

Als ich im Juli 2018 in meine erste eigene Wohnung gezogen bin und von da an meine Finanzen nun vollständig alleine zu regeln hatte, kam das Interesse für die Finanzen ganz von alleine. Ich las seitdem viele Bücher zu diesen Themen. Als im Oktober dann das erste größere Gehalt auf meinem Konto einging, hatte ich nun auch die finanziellen Mittel dazu. Ich strebe derzeit eine monatliche Sparquote von 75 Prozent an. Seit meinen ersten Investitionen bildete ich mich nun auch regelmäßig dazu weiter.

Ich war schon immer zahlenaffin und mir macht der Umgang mit Geld Spaß. Schon vor einigen Jahren machte ich mir Gedanken zur Geldanlage – nun kann ich es auch umsetzen.
Geld ist für mich ein “Möglichmacher” – ich möchte dieses Potential nicht einfach vergehen lassen.

Wann bist Du auf die Idee gekommen, einen eigenen Finanzblog zu starten und welches Ziel verfolgst du damit?

Wie oben erwähnt, gründete ich meinen Blog erst vor ein paar Wochen. Angefangen hat alles mit meinem YouTube-Kanal.

Als ich noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Investieren machen durfte, “bewunderte” ich regelrecht die Finanzyoutuber, wie diese ihr Geld für sich arbeiten lassen. Nachdem ich dann schon selber investiert war, kam bei mir eben auch der Gedanke auf, dass man ja anderen Leuten bei den ersten Schritten in der Finanzwelt behilflich sein könnte.

An wen richtet sich dein Blog und über welche Themen schreibt du genau?

Ich finde es überaus wichtig, dass man sich schon in jungen Jahren Gedanken über die passende Geldanlage macht. Hierbei schadet es nie, wenn man möglichst viel von den Erfahrungen anderer bzw. deren Fehler lernen kann. Ich versuche aus diesem Grund, vor allem die jüngeren Zuschauer für das Thema Finanzen “begeistern” zu können. Allgemein richtet sich der Blog an alle, die ihr Geld selbst in die Hand nehmen möchten mit dem Ziel, sich ein eigenes passives Einkommen aufzubauen.

Es werden vor allem Themen wie das Investieren in ETFs und P2P Kredite behandelt. Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich auch mehr mit Einzelaktien, weshalb zu diesem Gebiet bald auch mehrere Beiträge erscheinen werden. Des Weiteren versuche ich jeweils wöchentlich, ein paar Prinzipien und auch Fehler, welche man tunlichst beim Investieren vermeiden sollte, auf meinem Blog bzw. Kanal zu veröffentlichen.

Themen abseits der Finanzwelt wurden bisher nur wenig behandelt, jedoch behalte ich mir vor, in Zukunft auch Beiträge zu persönlichen Dingen und gesellschaftlichen Angelegenheiten zu verfassen.

Was unterscheidet deinen Blog von anderen Finanzblogs? Was hebt dich ab?

Finanzblogs gibt es wie Sand am Meer – aus diesem Grund setze ich seit Beginn an vor allem auf YouTube. Ich versuche hier, meine Qualität konstant weiterzuentwickeln und mich selbst weiterzubilden. Ich denke auch, dass mein Alter eher untypisch in solchen Themengebieten ist – was natürlich auch oft ein Hindernis in Bezug auf die Glaubwürdigkeit bedeutet. Mir ist auch der persönliche Kontakt und Austausch mit anderen Zuschauern sehr wichtig, da man so von den Fehlern anderer “profitieren” kann.

Wie legst du selbst dein Geld an? Welche Strategie verfolgst du?

Ich bin vor allem langfristig unterwegs – scheue aber, was wahrscheinlich mit meinem Alter zu begründen ist, auch kein teilweise höheres Risiko. Hier ist vor allem unabdingbar, noch wichtige Erfahrungen sammeln zu können.

Mehr als die Hälfte des Kapitals lege ich in ETFs an. Hier bin ich größtenteils auf der amerikanischen Seite unterwegs und setze auf die Informationstechnologien. Ein Fünftel wurde vor Kurzem in Einzelaktien platziert. Hier setze ich aber nicht auf die großen Fische mit hohen Dividendenausschüttungen, sondern auf junge und kleine Unternehmen. Alternative Antriebstechnologien erscheinen mir als interessantes Feld. Das letzte Fünftel wird dann noch in P2P Kredite investiert. Hier setze ich vor allem auf Plattformen wie Mintos und Bondora.

Was sind deine nächsten persönlichen Ziele und deine Ziele den Blog betreffend?

Persönlich möchte ich in zwei Jahren mein Studium erfolgreich abschließen, mich mehr mit Unternehmensgründung und -nachfolge beschäftigen, sowie gegebenenfalls einen MBA anhängen.
Mich vor allem mit Sachen beschäftigen, die mir Spaß machen und keine Geldsorgen haben.

Außerdem möchte ich mehr interessierte Leser bzw. Zuschauer auf meinen Blog bzw. Kanal bringen, indem ich die Qualität meiner Inhalte weiterhin verbessere. Anhand positiver Rückmeldungen bleibt auch die Motivation weiterhin hoch und ich freue mich bereits jetzt auf viele neue interessante Kontakte.

Ich habe schon einige Finanzblogs gesehen, die nach kurzer Zeit wieder verschwunden sind. Warum wird es bei dir nicht so kommen?

Ich bin ein ehrgeiziger Mensch und mache keine halben Sachen. Ich müsste schon sehr viel negative Kritik einstecken, bis auch bei mir die Motivation auf der Strecke bleibt. Da ich mich auch privat viel mit den Finanzen beschäftige, wird das Interesse für diese Themen wohl nie ganz vergehen.

Welche Themen sind als nächstes auf deinem Blog geplant?

Weiterhin werden die P2P Erfahrungsberichte und Updates fortgeführt. Samstags erscheinen wie gewohnt Tipps und Prinzipien, die dem privaten Vermögensaufbau behilflich sind. In naher Zukunft sind dann auch Videos und Artikel zu Einzelaktienkäufen geplant.

Jonas, danke für das interessante Interview und viel Erfolg mit deinem Blog!

Ich muss mich bedanken – vielen Dank!



Kommentar hinterlassen zu "Finanzbegeistert bereits als Student – Blogvorstellung Rosenbergerjonas.de"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*